“Wir hinterlassen unsere Handschrift.”

Helmut Preisinger

Das Handwerk des Winzers Helmut Preisinger

Das Winzer-Handwerk

Handarbeit, Begrünung, Förderung des Bodenlebens, selektive Lese, Beobachtung, Zeit, Handschrift -alles mit dem Ziel den Eigenheiten der Einzellagen detailliert auf die Spur zu kommen.

 

Boden. Sensibilität. Feingefühl.

Wenn der Boden die Erzählung beginnt, so führt sie der Wein zu Ende. Die Kapitel dieser natürlichen Geschichte berichten von behutsamer Bodenpflege, Schonung der Nützlinge und Erhaltung. Lehmiger Schluff und Schotterböden geben den Reben die Kraft und Ausdauer beste Trauben für großartige Weine reifen zu lassen. Die Vorgaben kommen aus der Natur.

Im Weinberg steht auf jedem Boden die Rebe, die sich hier am wohlsten fühlt. Boden braucht Sensibilität und Feingefühl. Wir fühlen und pflegen unsere Böden und Reben mit großer Sorgfalt.

“Der Boden prägt den Cha­rak­ter des Wein.
Doch wel­cher Boden den bes­ten Wein ergibt, hat noch kein Wis­sen­schaft­ler der Erde her­aus­ge­fun­den.
Ein Pri­vi­leg des bes­ten Bodens gibt es nicht.”

Unsere Weinberge

Dort nimmt alles seinen Anfang

Zwickelacker

Sorten
Ruländer, Chardonnay, Zweigelt

Situation
Leichte Südwestneigung am Terrassenrand der Parndorfer Platte

Boden
Kühler Schotter- und Braunerdeboden

Charakteristik
Sehr gute Lage für Burgundersorten

Breitenäcker

Sorten
St. Laurent, Zweigelt

Situation
Ebene Lage an den Ausläufern der Parndorfer Platte

Boden
Braunerdeboden

Charakteristik
Sehr gute Rotweinlage

Heideboden

Sorten
Welschriesling, Sämling 88, Muskat Ottonel, Blaufränkisch, Zweigelt

Situation
Ebene Lage zum Neusiedlersee

Boden
Warme Schotter- und Schwarzerdeböden

Charakteristik
Sehr gute Lage für fruchtige und charmante Weiss- und Rotweine

Altenberg

Sorten
Cabernet Sauvignon, Syrah, Blaufränkisch, Merlot

Situation
Südhang am Terrassenrand der Parndorfer Platte

Boden
Lehmiger Schluff mit geringem Schotteranteil, durchlässig, trocken

Charakteristik
Exzellente Rotweinlage

Goldberg

Sorten
Pinot noir, Zweigelt

Situation
Südhang am Terrassenrand der Parndorfer Platte

Boden
Lehmiger Schluff mit geringem Schotteranteil, durchlässig, trocken

Charakteristik
Exzellente Rotweinlage

Salzberg

Sorten
Merlot

Situation
Südwesthang am Rand der Parndorfer Platte mit einem langen steilen Abhang

Boden
Schwarzerde, schwach kalkhaltig, Donauschotter

Charakteristik
Exzellente Rotweinlage

Helmut Preisinger in seinem Weingarten am Golser Goldberg

Neusiedler See

Der Neusiedlersee ist einer der größten Steppenseen Europas, dessen Einfluss den nördlichen Teil des Burgenlandes seit jeher prägt. Das Weinbaugebiet Neusiedlersee spannt sich dabei von den Hügeln des Wagram an der Nordspitze des Sees über das östliche Schutzgebiet Waasen (ungar. Hanság) bis in die südlichen, flachen Weiten des Seewinkels.

Mit gut 7.800 Hektar ist das Weinbaugebiet international vergleichsweise klein, bietet jedoch eine große Vielfalt und hohe Diversität. Weite Strecken des Weinbaugebiets sind dabei Bestandteil oder Schutzzonen des Nationalparks Neusiedlersee-Seewinkel. 2001 nahm die UNESCO dieses Gebiet in ihre Liste der Welterbe-Regionen auf.

Der See selbst zeichnet sich durch seinen unvergleichlichen Schilfgürtel, seine geringe Tiefe und sein mildes, aber windiges Klima aus. Sonne pur können die Reben in den weitläufigen, geschlossenen Weingärten speichern. Das voll wirksame pannonische Klima mit seinen heißen, trockenen Sommern und kalten Wintern sorgt gemeinsam mit dem Neusiedler See als Temperaturregler für eine lange Vegetationsperiode.

Gols, Weinbauregion Neusiedler See, hier gedeihen die Weine von Helmut Preisinger